Unser Blog

Sie interessieren sich für einen Flügel oder Klavier? Wir wollen Ihnen mit Hilfe unseres Blog's Sie bei der Entscheidungsfindung unterstützen. Vor und nach dem Besuch unserer Klaviergalerie werden Sie sicherlich noch Fragen haben. Fragen Sie uns gerne persönlich oder stöbern Sie in unserem Blog.

Weiß, schwarz oder farbig?

Die meisten Klaviere sind heutzutage schwarz glänzend. Vermutlich, weil Klavierhändler gerne nur diese Farbe vorrätig halten.

Ein schwarzes Klavier wirkt etwas zierlicher durch die viele Spiegelfläche, jedoch sieht man jeden Fingerabdruck und vor allem jeden Kratzer. Denn die Kratzer sind weiß. Aus diesem Grunde empfehlen wir gerne die Farbe weiß. Ein weißes Klavier wirkt etwas wuchtiger im direkten Vergleich. Vor allem sind Fotos nicht immer aussagekräftig, daher haben wir gerne mehrere Farben bei uns in der Klaviergalerie stehen, damit Sie sich selber eine Meinung vor Ort bilden können.

Bei Petrof können Sie alle Instrumente in weiß ordern. Unser Favorit: Der Petrof Storm Flügel in weiß.

Der klangliche Unterschied

Wenn Sie z.b. die großen Werke von Chopin spielen wollen, werden Sie sich einer Wahrheit stellen müssen und zwar den Bässen Ihres Instrumentes. Zum Austesten der Bässe sollten Sie nicht einfach die tiefste Taste herunterdrücken, sondern das Kontra D, ab diesen Ton klingen die Instrumente gewöhnlich voll. Am besten nehmen Sie noch Anlauf und dann mit Pedal lassen Sie das Kontra D im fff erklingen. Dann wissen Sie es. Ich verwende gerne dazu den Schlußlauf des letzten Preludes aus Op. 28 von Frederic Chopin. An diesem Ton erkennen Sie auch, warum wir Flügel ab 200 cm Länge bevorzugen. Der auffälligste Unterschied zwischen einem 150 cm und 200 cm Flügel ist ,nach dem Preis, genau dieser Ton.

Daher ist in unserem Flyer auch die Traumskala:

Kawai K15, GL 30, GX 5, SK EX

oder

Petrof P118,Bora, Storm, Ant. Petrof 275

Die Duplex-Skala

Wenn Sie eine Taste am Flügel oder Klavier stumm herunterdrücken und anschließend eine Oktave tiefer den Ton feste anschlagen, hören Sie wie der obere Ton mitklingt. Das ist die Obertonreihe, die eben auch beim getretenen Pedal viele Saiten anregt und nicht nur die angeschlagenen. - Daher der vollere Klang.

So funktioniert auch die Duplexskala. Die längeren Saiten werden mit dem Hammer angeschlagen und die kurzen hinteren werden von den vorderen Saiten angeregt innerhalb der Obertonreihe mitzuklingen. Damit das funktioniert bedarf es ein genaues Arbeiten, deswegen ist die Duplexskala nicht in preisgünstigen Instrumenten zu finden.

Bei einem Flügel können Sie mit einem Filzband und etwas Gewichten die Duplexskala testweise deaktivieren und den klanglichen Unterschied hören. Danach wissen Sie, dass Sie sich einen Flügel mit Duplexskala wünschen.

Das ideale Klavier

Das ideale Klavier ist für uns das Kawai K15 in weiß.

Wie sind wir zu der Entscheidung gekommen? Die wichtigste Sache für uns, ist eine präzise Mechanik. Der bekannte Mitbewerber hat im direkten Vergleich dazu eine "schwammige" Mechanik. Dann ist uns ebenfalls sehr wichtig, wie gut ein Klavier singt - das sogenannte Cantilene-Spiel. Ausprobieren lässt sich das am besten mit einer elegischen Melodie. Da merken Sie dann, ob das Klavier eine Seele hat und lebt. Die sogenannte Tiefe eines Klavieres (K15 59cm) gibt Rückschlüsse u.a. auf die Länge der Tasten und damit dem differenzierten Anschlag. Für die Stimmhaltung sollte auch eine stabile Rastenkonstruktion vorhanden sein. Das ist die Holz-Stützkonstruktion auf der Rückseite des Klavieres.

Ein für uns ideales Klavier hat alle diese Eigenschaften zu einen möglichst niedrigen Preis.

Der Preis eines idealen Klavieres liegt etwa bei 4000,-€. Damit liegen Sie dann auch im besten Preis-Leistungsverhältnis.

Wenn Sie nun etwas besseres haben wollen, genügt es nicht wirklich 1000,- Euro mehr zu zahlen, auch nicht 2000,- (immerhin 50% Aufpreis!), denn dazu sind die Unterschiede viel zu marginal. Sie sollten mit wenigstens 8000,- Euro ( Petrof P118 ) aufwärts rechnen. Da legen Sie dann aber bitte nocheinmal etwas Geld dazu und kaufen Sie sich einen Flügel, denn die Bauform eines Klavieres ist immer ein Kompromiss.

Das optimale Klavier

Einer Empfehlung für ein optimales Klavier fällt uns zugegebenerweise etwas schwer. In unserem Flyer geben wir stattdessen den Kawai GL 10 Flügel als das optimale "Klavier" an.

Für ein optimales Klavier sollten Sie mindestens 10000,- Anschaffungspreis rechnen. Natürlich können Sie da ein Kawai K 600 oder Petrof P 125 nehmen, aber für etwas Aufpreis haben Sie dann schon einen Flügel.....

Ein optimales Klavier sollte mindestens 122cm hoch sein, besser 130cm. Es gibt natürlich auch die deutschen Hersteller, welche tolle Klaviere bauen.  Die Firma Seiler sei hier einfach einmal erwähnt, deren Instrumente wir schätzen und ökologisch nicht uninteressant, sie produzieren in unserer Nähe. Übrigens auch Petrof ist lediglich 500 km von uns entfernt Aber glauben Sie mir, wenn ich die Entscheidung hätte zwischen einem teureren Bechstein 124 und einen im Vergleich billigeren Kawai GL30 Flügel - Ich würde den Flügel nehmen.

Bedenken Sie immer: Mit einem Klavier können Sie nicht die gesamte Klavierliteratur spielen. Stücke z.b. mit Tonrepetitionen können Sie nicht annähernd in dem Tempo spielen, wie auf einem Flügel!

Der ideale Flügel

Der ideale Flügel ist aus unserer Sicht der Kawai GL 30 mit einem für uns bestmöglichen Preis-Leistungsverhältnis.

Sie können auf diesen Flügel eine bestmögliche Anschlagskultur erlangen. Auch klanglich ist Rachmaninoff möglich. Selbst wenn Sie wie bei einem Klavier 50% mehr Geld anlegen, bekommen Sie nur etwas marginal besseres.

Sie haben ein una-corda Pedal und ein Sostenuto-Pedal. Beide Pedalfunktionen hat ein Klavier normalerweise nicht, es sei denn es ist doppelt so teuer wie der Flügel........

Eine Duplexskala hat dieser Flügel bereits auch schon und hier noch das Zitat einer Kundin: "Ich hätte nie gedacht, dass ein Flügel einen so großen Unterschied macht" (Frau A. aus Zell am Main) Anmerkung: Sie hatte im Unterricht innerhalb von 2 Monaten unglaubliche Fortschritte durch den Flügel erzielt!

Der optimale Flügel

Der optimale Flügel hat eigentliche nur eine Begrenzung: Die Raumgröße, daher empfehlen wir unseren Raumakustikcheck vor dem Kauf eines Instrumentes.

Mehr als doppelt so teuer, aber mehr als doppelt so gut, wie ein GL 30! So ist unsere Einschätzung zu einem Kawai GX 5. Natürlich können Sie auch einen GX6 oder GX 7 Flügel nehmen, deren Resonanzbodenfläche ist aber vergleichsweise erheblich größer zur Länge der Flügel, was übersetzt heisst: Diese Flügel sind lauter.

Haben Sie schon einmal im Premiumbereich erlebt, dass Sie für das doppelte Geld, die doppelte Leistung bekommen? Wir nicht, außer bei einem GX 5 Flügel.

Testen Sie einfach den Baßklang und Sie wissen, warum wir Ihnen keinen GX 2 oder GX 3 Flügel verkaufen wollen.

Gönnen Sie sich einfach etwas besseres als einen gebrauchten, abgespielten Flügel eines bekannten Premiumherstellers dessen Gebrauchtpreise einfach nicht gerechtfertigt sind.

Übrigens der Kawai GX5 hat die besseren Cantilene-Eigenschaften und die bessere Mechanik, im Vergleich zu einem Neuinstrument des bekannten Premiumherstellers.

Mit einer hochwertigen Renner-Mechanik und noch schönerer Cantilene-Eigenschaften können wir Ihnen noch einen Petrof Storm Flügel als wunderschöne Alternative benennen. Auch da gibt es noch längere Instrumente: Petrof Pasat (210cm) und Petrof Monsoon (237cm)

 

.

100 Jahre später

Woran erkennt man den optimalen Flügel nach 100 Jahren? An der Aussage des Klavierbauers: " Lassen Sie diesen Flügel überholen, das lohnt sich". Prinzipiell wird Ihnen jeder Klavierbauer zustimmen, dass ein Flügel erst ab 200cm Länge ein richtiger Flügel ist. Ein Blüthner 210cm Flügel von 1907, also 110 Jahre alt, klingt genauso gut , wie am ersten Tag. Ein vierzig Jahre alter Kawai GS 30 kommt klanglich verdächtig nahe an einen neuen Kawai GX 3 heran.

Auch ein Geheimniss der ausreichenden Luftfeuchtigkeit.

Sie wollen wissen, wie sich ein aktueller Flügel nach hundert Jahren spielt? Gehen Sie in ein Übezimmer einer Musikhochschule, da entspricht ein 20 Jahre altes Instrument 100 Jahre normale Spieldauer. Interessanterweise erweisen sich da japanische Instrumente als zäher, als manch ein vielfach teureres Premiuminstrument.

 

Kaufen Sie heute einen Kawai GX 5 oder Petrof Pasat und Ihre Ururenkel werden den Flügel immer noch zu schätzen wissen. Wenn das keine Werthaltigkeit ist!

Aber es muss schon mindestens ein GX 5 Flügel sein.....

Die Traumskala

Natürlich können Sie sagen, Sie kaufen Sich ein Instrument für das Leben und es könnte auch nur ein Klavier sein.

Natürlich könnten Sie auch ein Klavierlehrer habe, der an Ihre Fähigkeiten glaubt und Instrumente liebt.

Natürlich können Sie davon träumen in Ihrem Leben einmal ein schweres romantisches Stück spielen zu können. Natürlich träumen Sie davon dieses Stück auf Ihrem Flügel spielen zu können. Natürlich Ihrem Konzertflügel!

Ja, warum eigentlich nicht? Warum kein SK EX, also Shigeru Kawai Konzertflügel oder Ant. Petrof 275? Warum denn nicht einfach das beste?

Sie fangen mit dem Klavierunterricht an, wir empfehlen Ihnen ein Kawai K 15 Klavier und verweisen auf einen Flügel, den Sie im Auge behalten sollten.

Sie werde schnell besser im Unterricht und wollen Brahms oder Rachmaninoff spielen? Wir empfehlen Ihnen einen Kawai GL 30 Flügel und verweisen auf den GX 5 oder Petrof Storm, damit Sie Dynamik, Anschlagskultur und Ausdruckskraft erlernen können. Ihr K 15  Klavier nehmen wir in Kommission.

Sie kaufen endlich einen Kawai GX 5 Flügel. Wir verweisen auf den Shigeru Kawai Konzertflügel und nehmen Ihr GL 30 Flügel in Kommission.

Sie können aber auch gleich einen GX 5 oder einen Petrof Flügel kaufen.

 

Natürlich wollen Sie sich ein Haus bauen lassen. - Aber da reden Sie bitte rechtzeitig mit uns, denn wir müssen die akustischen Verhältnisse für Ihren Konzertflügel einplanen. - Hohe Wände und nicht im rechten Winkel zueinander. Parkettboden, Natursteinmauer, da gibt es viele Möglichkeiten.....

 

Ihre Traumskala:

Kawai K 15, das ideale Klavier

Kawai GL 30,  der ideale Flügel

Kawai GX 5, Petrof Storm, der optimale Flügel

und

Shigeru Kawai EX, Ant. Petrof 275 einfach ein Traum

 

Ihr Instrument lebt!

Als ökologisch orientierter Mensch sind Sie gegen Plastikmüll - Wir auch, daher verkaufen wir Ihnen auch keine E-Pianos!

Als ökologisch orienterter Mensch achten Sie auf den Stromverbrauch Ihrer Neuanschaffung - Wir helfen Ihnen dabei! Sie bekommen bei uns kein Instrument mit einem Stecker für die Steckdose.

Wir führen nur Klaviere mit 0,00 W/h Jahresverbrauch, auch für die einsame Insel geeignet. Nehmen Sie hierzu übrigens Stimmhammer und Stimmkeile mit......

 

Warum unsere Abneigung gegenüber E-Pianos und Silent-Klaviere? Weil diese Instrumente nicht leben.

Ein echtes Klavier klingt jeden Tag etwas anders, es hat auch besonders gute Tage, wo Sie Sich denken, was klingt mein Flügel wieder toll.

Stellen Sie fünf Kawai K15 Klaviere nebeneinander auf, jedes Klavier klingt anders.

Stellen Sie fünf gleiche E-Pianos auf, alle klingen gleich.

Nach sechs Monaten können Sie den Klang eines E-Pianos nicht mehr hören und hören auf zu üben!

Zum Glück kaufen Sie dann ein echtes Klavier. Leider werden Sie für das 6 Monate alte E-Piano kein Geld mehr bekommen.

Erfahrungsgemäß wird die E-Piano Funktion in einem Silent-Klavier auch nur zweimal benutzt. Da hätten Sie die knapp 2000,-€ Aufpreis lieber für ein besseres Instrument verwenden sollen.

 

Daher bekommen sie bei uns weder ein E-Piano, noch ein Silent-Klavier.

Wenn es wirklich einmal leise sein soll, dann verwenden Sie doch einfach das Moderator-Pedal Ihres Kawai K 15 oder Petrof P 118 Klavieres. Im Preis schon inbegriffen.

Hilfe, mein Instrument ist zu laut - Wege aus der Krise

Sie wohnen in einer Mietswohnung, wo Sie durch die Wand Ihren Nachbarn telefonieren hören können? Sie haben nicht genug Selbstbewußtsein von nun an Ihren Nachbarn zur Kasse zu bitten, da er Ihrem Klavierspiel lauschen darf?

Ein Klavier kann auch leise.

Nicht umsonst bieten wir Ihnen einen Raumakustikcheck an.

Als erstes stellen Sie ihr Klavier auf einen Teppichläufer oder besser eine Anti-Dröhnmatte für die Waschmaschine.denn das Klavier überträgt nach unten den Körperschall.

Rücken Sie das Klavier wenigstens 10cm von der Wand ab. Dahinter können Sie einen Wandteppich hängen.Hinter dem Wandteppich können Sie auch noch Schaumstoff befestigen.

Achtung Styropor leitet den Schall. Für eine Schalldämmung benötigen Sie Akustikdämmelemente, die es teilweise mit wunderschönen Echtholzapplikationen gibt, die Ihre Wohnung wunderbar aufwerten.

Manchmal fehlt einfach nur ein Teppich im Raum.

Ein Klavierbauer kann Ihr Klavier auch leiser intonieren.

Kaufen Sie nur ein Kawai K 15 und nicht ein K 600 das macht einen ziemlichen Unterschied bezüglich der Lautstärke aus, es sei denn Sie besitzen die Anschlagskultur um das K 600 leiser spielen zu können, als das K 15. Klangschöner und tatsächlich noch leiser ist ein Petrof P 118. Aus unserer Sicht das ideale Instrument für hellhörige Wohnungen.

Sie besitzen das mittlere Pedal (Moderatorpedal), was feststellbar ist, das macht ihr Klavier erheblich leiser.

Das linke Pedal macht ihr Klavier auch etwas leiser, in dem es die Mechanik näher an die Saiten bringt.

Und nun extrem: Sie können mit Filzkeilen die dritte Saite abklemmen, so dass nur zwei Saiten beim Anschlagen einer Taste erklingen. (Macht der Klavierstimmer eigentlich nur zum Stimmen, aber nebenbei wird da auch das Klavier leiser, wenn man es so belässt)

Den Filz Ihres Moderators (mittleres Pedal) könnten Sie auch gegen dünner oder dicker wechseln.

Natürlich gibt es dann auch noch die Übekabinen, wie Sie in Japan üblich sind, die Sie einfach in Ihrer Wohnung aufstellen, aber wir wollen es jetzt nicht übertreiben.

In dem Fall ziehen Sie einfach um und kaufen Sich einen Flügel!

Wie lerne ich ein Instrument einzusschätzen?

Nehmen Sie ein paar Stunden Unterricht bei uns, dann bringen wir Ihnen die Feinheiten bei, nach dem wir Instrumente auswählen.

Alternativ:

Die Mechanik können Sie am besten mit Hilfe einer schnellen Etüde einschätzen. Auch Tonrepetitionen sollten Sie ausprobieren.

Den Klang eines Instrumentes können Sie am besten mit einem langsamen elegischen Stück einschätzen, also eine langsame, traurige Melodie. Z.b. ein Nocturne von Chopin.

Sie spielen immer nur ein paar Takte und dann wechseln Sie das Instrument.

Den Gesamtklang finden Sie heraus, indem Sie einen gebrochenen Dreiklang über alle Oktaven nach oben spielen und anschließend nach unten.

Wenn sie z.b. drei bis fünf Instrumente zur Wahl haben, dann schließen Sie den Deckel von dem Instrument welches, Sie aus ihrem Auswahlprozess ausschließen möchten. Bei den letzten beiden Instrumenten lassen sie sich dann mehr Zeit. Da können Sie dann auch ein paar Stücken aus verschiedenen Epochen anspielen.

Nehmen Sie Noten mit. Spielen Sie keine für Sie schweren Stücke, sondern angenehm leichte, sonst können Sie sich gar nicht auf den Klang konzentrieren.

Der Klavierverkäufer stört, weil er Sie nervös macht? Schicken Sie Ihn doch einfach Kaffeetrinken, mit dem Hinweis, dass Sie noch etwas Zeit brauchen zum Aussuchen.

 

Sie haben Ihr ideales Instrument gefunden? Hören Sie es sich am nächsten Tag gleich nocheinmal an oder machen Sie den gleichen Auswahlprozess noch einmal. Sie sind unsicher? Bitten Sie uns um eine Meinung, denn wir hören es auch, welches Instrument Ihnen besonders liegt.

Sie sind Sich sicher? Dann kaufen Sie es, solange die Tasten noch warm sind, also sofort.

Sie können Sich weiterhin nicht entscheiden? Nehmen Sie unser o.g. Angebot war und nehmen ein paar Stunden Unterricht. In unserem Verkaufsraum steht eine Flügel nur für Klavierunterricht.

Völlig überbewertet

Wissen Sie, wie man an einem Theater sich korrekt an einem 200 cm Bechstein-Flügel setzt? Man nehme zwei Stapelstühle und stapelt diese, schlägt seinen Puccini-Klavierauszug auf, setzt sich darauf und spielt....

Privathaus 1: Neuer Kawai GL 30 schwarz poliert, Klavierbank made in China, nußbaum matt....

Privathaus 2: Neuer Kawai GX 5 schwarz poliert, Klavierbank hochwertig geleimt und nicht geschraubt, Esche matt....

Privathaus 3: Gebrauchter Kawai GS 30 schwarz poliert, Klavierhocker dreibeinig mit Zusatzkissen (da so umbequem, quietscht und wackelt!), nußbaum matt....

Kundin: Ich habe mir eine neue (billige) Klavierbank bei X gekauft. Die ist so unbequem, dass ich sie nicht nutze....

Haben Sie auch das Gefühl, dass in Deutschland bezgl. Flügelbänke und Klavierbänke  irgenwie Handlungsbedarf besteht?

Eine hochwertige Flügelbank gilt wohl als völlig überbewertet.

Das Klavier geht, der Flügel kommt, der Stuhl bleibt.

Kaufen Sie doch gleich eine Flügelbank, dann sind Sie bestens auf einen Instrumententausch vorbereitet.

Für Flügel- und Klavierbesitzer hätten wir tatsächlich eine schöne Flügelbank, die Sie auch noch nach dem Kauf Ihres neuen Kawai-Flügels oder Klavieres kaufen können.

Wissen Sie, was wirklich Spaß macht? Eine hydraulische Flügelbank, wo man an der Seite eine cm-Angabe für die Sitzhöhe hat. Aber da sind Sie dann im vierstelligen Bereich angekommen.

Wo ist die Preisliste?

Die werden Sie bei uns auf der Homepage nicht finden. Warum? Wir wissen doch nicht online, wo wir Sie noch nicht kennen, was Sie wollen und brauchen.

Ein Beispiel: Bei uns ist die 1. Klavierstimmung nicht im Preis inklusive. Das liegt daran, dass wir unserem Klavierstimmer nicht sagen werden: "Ohren zu und durch wir zahlen nur 45 Min Stimmung". Damit ist Ihnen und uns nämlich nicht geholfen. Für Ihr Klavier wollen Sie ja eine Stimmung, die möglichst lange hält, oder? Eben.

Wir geben gerne als Rabatt 6 Monate Klavierunterricht, sofern Sie nicht Schüler bei uns sind. Sie kaufen ein Flügel? Wir geben Ihnen bei Ihnen zu Hause eine bestimmte Anzahl Klavierstunden, um Sie bestmöglichst in Ihren Flügel einzuweisen.

Sie wollen Ihr neuen Flügel oder Klavier mit Ihren Nachbarn feiern? Wir geben Ihnen ein kurzes Hauskonzert, damit Sie Ihr Instrument in Ihren eigenen Räumen klanglich  genießen können. Wir sollen vor den Kauf die Räumlichkeiten anschauen und nach dem Kauf einen Raumakustikcheck machen und Ihnen helfen die Akustikdämmplatten zu positionieren? Machen wir gerne.

Die Klavierbank aus China mit anschraubaren Beinen bekommen Sie bei uns nicht kostenlos zum Flügel, die bekommen Sie noch nicht einmal gegen Geld von uns, aber eine Qualitätsbank bekommen Sie bei uns günstig, die ist aber im Preis nicht inklusive.

Merken Sie? Mit einer Preisliste lässt sich unser Service nicht darstellen. Natürlich kennen wir auch die Preise unserer Mitbewerber. Bei uns bekommen Sie aber auch noch Sachen, die Sie bei anderen Händlern nicht einmal gegen Geld bekommen können.

Oder haben Sie schoneinmal erlebt, dass nach dem Klavierkauf, der Klavierhändler bei Ihnen vorbeikam, um zu schauen, ob das Instrument auch gut positioniert ist und gut klingt, um sich anschließend mit dem Klavierstimmer zu besprechen, wie man das Instrument nach einem halben Jahr Einspielzeit intonieren könnte, um wirklich das optimale zu erreichen?

Sie brauchen das alles nicht? Dann bekommen Sie einen anderen Preis, als unser Kunde, der sich sein persönliches Hauskonzert gönnt.

Aber eine Preisliste gibt es deswegen eben nicht, sondern einen kostenlosen Kaffee, während wir uns unterhalten, was Sie benötigen, um dann den Preis zu kalkulieren.

Bei der Konkurrenz mögen Sie ein Kawai K 15 Klavier eventuell billiger bekommen, bei uns können Sie Sich dafür Ihr Lieblingsklavier auswählen, wir haben für Sie als Service die Möglichkeit  mindestens zwei gleiche Klaviere einer Farbe auszutesten und Sie nehmen das Klavier, was Ihnen vom Klang besser gefällt. Wir hatten aber auch schon mehrere K 15 Klaviere einer Farbe da! Sie glauben ja gar nicht, wie verschieden die Instrumente klingen.

Prioritäten

Kultur und Nachhaltigkeit ist, wenn Ihre Instrumente wertvoller als Ihre Autos sind.

 

Eine kluge Finanzinvestition ist es, in Instrumente zu investieren, denn die halten einen auch noch geistig fit, ersparen teure Ergotherapie und Entspannungstrainer. Auch die Anzahl der streßbedingten Urlaube kann sich reduzieren.

Ihr zehn Jahre altes Auto können Sie zum Neupreis verkaufen? Ihr Premiumklavier eventuell eben schon., während sie von Ihrem alten Auto unter Umständenl gerade einmal Essen gehen können.

Unterhaltskosten Flügel mit einem Anschaffungspreis von 133.000,- €: 75,-€ bis 150,-€ jährlich (Klavierstimmer).

Unterhaltskosten Auto mit einem Anschaffungspreis von 133.000,- €: ca. 5000,-€ jährlich ohne Wertverlust, 20000,-€ mit Wertverlust!

Prioritäten und Umgang mit Finanzen lassen einen Flügel ganz schnell bezahlbar werden, wenn Sie einfach einmal über Ihr Auto oder gar Autos nachdenken.

 

Hierzu ein paar Beispiele: Ein Ehepaar fährt zwei alte Mittelklasseautos. Sie hat ein 500.000€ Cello im Tresor, er hat nur eine Violine von 200.000€. Die Autos rosten und manch ein unwissender Student an der Musikhochschule macht sich darüber lustig, da er nur die Autos sieht.

Ein Musiklehrerehepaar: Beide Autos sind 20 Jahre alt. Er besitzt drei Flügel, Sie besitzt Violinen. Eine ihrer vielen Violinen ist in 10 Jahren von 10.000€ auf 18.000€ im Wert gestiegen! Sie besitzt übrigens mehr als eine Violine, die im Wert gestiegen ist.

Ein am Klavier hochbegabter Junge. Eltern fahren zwei rostige alte Autos. Er bekommt ein Flügel für 38.000,-€. Verschwendung? Sein älterer Bruder hat einen Wettbewerb in Amerika gewonnen: 50.000,-$ Preisgeld. Scheinbar doch keine Verschwendung, wenn Sie in Ihre Kinder investieren!

Was glauben Sie eigentlich, was ein Kind denkt, wie wichtig es Ihnen ist, wenn Sie Ihm sagen, wir haben kein Geld für ein Klavier, weil der Porsche neue Vorderreifen braucht? Tatsächlich so geschehen. Natürlich hat das Kind aufgehört Klavier zu spielen, denn ein E-Piano ist kein Instrument. Sei noch gesagt, dass ein gebrauchtes Klavier nicht teurer ist, als ein E-Piano......

Immer wenn Eltern nicht bereit sind zu investieren, bleiben die Leistungen Ihrer Kinder gering. Denken Sie einmal darüber nach.

Deswegen ist aus unserer Sicht ein Flügel dem Auto als Status-Symbol weit überlegen und eben doch bezahlbar, Sie müssen einfach an Ihrem Auto sparen!

Sie fahren schon ein 20 Jahre altes Auto?

Willkommen im Club der Instrumentenliebhaber!

Kohlenstoff oder Holz?

Die Firma Arcus hat es bei den Violinbögen vorgemacht. Kohlenstofffasern sind das bessere Holz. Das gleiche gilt auch bei den Klaviermechaniken, wo ABS Carbon der herkömmlichen Mechanik überlegen ist.

Überlegen in was? Längere Lebensdauer und präziseres Spiel.

Sie glauben gar nicht, wie schnell man sich an die Kawai Millenium III Mechanik gewöhnt.

Mit einer Kawai-Mechanik erwerben Sie sich eine Anschlagskultur, die Sie dann auch auf sehr guten Holz-Mechaniken umsetzen können. Das Erwerben der Anschlagskultur über eine Holzmechanik ist aber schwieriger, also machen Sie es Sich einfacher.

Für uns steht eine Mechanik an erster Stelle bei der Auswahl eines Instrumentes, daher steht bei uns Kawai an erster Stelle, weil das für uns spieltechnisch definitiv die beste Mechanik ist und eben nicht die berühmte Renner-Mechanik (aus Holz).Genauso wie Steinway nicht mehr die besten Flügel baut, auch da gibt es inzwischen bessere, aber der Name hat immer noch den Nimbus des Besten.

Bei den Violinspieler ist es ein Glaubenskrieg, den die Firma Arcus langsam für sich gewinnt.

Rosinen

Wenig Auswahl ist mehr als viel Auswahl.

 

Bei uns in der Klaviergalerie stehen nicht so viele Instrumente. Warum? Weil wir Ihnen bereits die Rosinen herausgepickt haben.

Z.b. sind wir zur Firma Seiler gefahren und haben alle Seiler und Johannes Seiler Instrumente angespielt. Für uns die Rosinen waren, der Seiler 208 Flügel und das Seiler 122 Klavier. Bei der Firma Petrof haben wir auch die gesamte Produktpalette durchgetestet. Petrof P125 und Petrof Bora sind dort die besten Pferde im Stall gewesen. Kawai? Der Shigeru Kawai EX- Konzertflügel.

Nach den Rosinen fragen wir dann aber auch nach dem Preisleistungsverhältnis für sie als Kunden und dann wird noch einmal ein bisschen anders gewichtet.

Nun haben sie vielleicht eine Vorstellung, warum wir das Kawai K15 in alle drei Farbvarianten stehen haben, aber nicht vom Kawai K200 auch nur eines. - Es ist für uns nicht die Rosine in der Produktpalette. Aber ein weißes K300 stellen wir uns vielleicht doch noch herein.....

 

Stellen sie sich vor, sie müssen in einem Klaviergeschäft unter 100 Klavieren von 20 verschiedenen Herstellern ein Klavier auswählen, da könnte man tatsächlich etwas ratlos werden.

 

Daher haben wir auf der Musikmesse alle Hersteller und deren Klaviere angespielt. Unsere Preisleistungssieger sind Kawai und Petrof. Deren interessantesten Instrumente wiederum stehen bei uns.

 

Die ideale Wahl

Wussten sie, dass ein Hammerflügel oder ein Tafelklavier leiser und schöner, als ein moderner Flügel oder modernes Klavier klingen?

Als das erste Mal ein Petrof Klavier bei uns neben einem Kawai K15 Klavier stand, stellen wir erstaunt fest, dass das Petrof Klavier im direktem Vergleich leiser ist, als das Kawai, obwohl viel höher!

Das erinnerte an die historische Aufführungspraxis. Also haben wir es ausprobiert. Eine Dussek Sonatine ohne Pedal gespielt zusammen mit Phrasierung und Artikulation, wie es auf einem Cambalo gemacht wird..... und es funktioniert bestens!

Das Ergebnis wollen wir ihnen nicht vorenthalten, denn sie können bei uns eine CD dazu erhalten, wo sie den wunderschönen Klang eines Petrof P118 mit böhmischer Musik der Klassik und Vorklassik geniessen können. (Das Klavier dazu natürlich auch.)

 

Liebe Freunde der historischen Aufführungspraxis, ist es nicht faszinierend, wenn man ein Klavier besitzt, wo nicht die Tasten klemmen und man froh ist, nicht mehr einmal in der Woche nachstimmen zu müssen und es trotzdem einen wunderschönen Klang hat? Probieren sie es bei uns einfach aus.