Die Duplex-Skala

Wenn Sie eine Taste am Flügel oder Klavier stumm herunterdrücken und anschließend eine Oktave tiefer den Ton feste anschlagen, hören Sie wie der obere Ton mitklingt. Das ist die Obertonreihe, die eben auch beim getretenen Pedal viele Saiten anregt und nicht nur die angeschlagenen. - Daher der vollere Klang.

So funktioniert auch die Duplexskala. Die längeren Saiten werden mit dem Hammer angeschlagen und die kurzen hinteren werden von den vorderen Saiten angeregt innerhalb der Obertonreihe mitzuklingen. Damit das funktioniert bedarf es ein genaues Arbeiten, deswegen ist die Duplexskala nicht in preisgünstigen Instrumenten zu finden.

Bei einem Flügel können Sie mit einem Filzband und etwas Gewichten die Duplexskala testweise deaktivieren und den klanglichen Unterschied hören. Danach wissen Sie, dass Sie sich einen Flügel mit Duplexskala wünschen.